Facebook YouTube

„picnic“ im Kalkwerk

Eine neue Veranstaltungsreihe feierte mit uns ihre Premiere. Verschiedene Künstler treten beim “picnic” in einem ungezwungenem Rahmen auf. Neben dem Verkauf von Kaffee und Kuchen ist das Mitbringen von Speisen und Getränken explizit erlaubt und erwünscht. Spielplatz und Gelände bietem zudem Abwechslung für Kinder. Auf der Open Air-Bühne und vor frisch renovierten Zuschauerrängen präsentierte zunächst ein junges Quintett mit Querflöte, Klarinette, Klavier, Geige und Cello klassische Musik. Dann folgte ein Lesung einer Theatergruppe. Aufgrund drohenden Regens entschlossen wir kurzerhand zusammen mit den Zuschauern, unseren Auftritt in die benachbarte Ausstellungshalle zu verlegen. Dort präsentierten wir dann live und unplugged 45 Minuten abwechslungsreiches Programm mit A Capella-Klassikern von Maybebob, Basta und den Wiseguys sowie ruhige Evergreens wie Mad World oder Cohens Halleluja. In der vollen Halle zeigte sich trotzdem eine hervorragende Akustik, so dass eine mitreißende Stimmung in der tollen Athmosphäre aufkam. So wurde nicht nur mitgeklatscht und mitgewippt, sondern manch eine(r) musste sich auch einmal eine Träne verkneifen.

Comments are closed.